Projektjahr 2009 - Planung und Durchführung der Datenerhebung; erste Zwischenergebnisse

Der Arbeits- und Zeitplanung gemäß konzentrierten sich die Forschungsaktivitäten zunächst auf die gegenstandsbezogene Adaption und Konstitution von Erhebungsinstrumenten sowie auf die Vertiefung der interdisziplinären Zusammenarbeit, die Sicherung des Feldzugangs und die Erhebung von Forschungsdaten. Zudem wurden bereits erste Auswertungsschritte durchgeführt und Zwischenergebnisse zeitnah in verschiedenen Kontexten präsentiert.

Im Rahmen von vier Verbundprojekttreffen aller Antragssteller, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Hilfskräfte (und einer größeren Zahl kleinerer operativer Treffen im zweiwöchentlichen Rhythmus) wurde anhand von Literatur und ersten selbst erhobenen Materialien die interdisziplinäre Klärung der Bedeutung von Grundbegriffen (Übersetzung, Expertise, Sprachmanagement u.a.) vorangetragen. Die Treffen dienten außerdem der Erstellung gemeinsam genutzter Erhebungsinstrumente (Erstgesprächsleitfäden, leitfadengestützten Mitarbeiterinterviews, Beobachtungsleitfäden).

Der Feldzugang zu den acht zu untersuchenden Organisationen wurde über eine eigens entwickelte Datenbank zu infrage kommenden Einrichtungen und Organisationen vorbereitet. In diesen fanden dann bereits umfangreiche Erhebungen in Form von Erstgesprächen, Mitarbeiterinterviews, teilnehmenden Beobachtungen, Archivrecherchen und des Besuchs verschiedener Veranstaltungen statt. Mit den Einrichtungen wurden weitere Erhebungsschritte in Abstimmung mit deren Monats- und Jahresplanungen geplant. Parallel begann die Auswertung der erhobenen Daten, um sie für weitere Feldbeobachtungen nutzen zu können.

Neben verbundinternen Darstellungen und Diskussionen disziplinärer Auswertungsschritte wurden Forschungsdesign und erste Forschungsergebnisse in verschiedenen Kontexten vorgestellt und diskutiert.